“Wir müssen für die
                   Freiheit planen
und nicht für die          
Sicherheit.“ Karl Popper
Dr. Bastian Fleermann Leitung

Forschung, Projektleitung,
wissenschaftliche Beratung

Tel.: 0211 89 26202 bastian.fleermann@duesseldorf.de
Hildegard Jakobs Stellvertretende Leiterin

Leitung Archiv, Forschung,
Ausstellungen und Stolpersteine

Tel.: 0211 89 96208 hildegard.jakobs@duesseldorf.de
Die Gedenkstätte

Mühlenstraße 29
40213 Düsseldorf

Öffnungszeiten:
Dienstag bis Freitag und Sonntag: 11 bis 17 Uhr
Samstag 13 bis 17 Uhr
Montag geschlossen

Eintritt frei!

Nicole Merten Sekretariat

Organisation und
Kommunikation

Tel.: 0211 89 96205 nicole.merten@duesseldorf.de
Anna Schlieck Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Leitung Bildungsarbeit,
Projekte und didaktische Konzeption

Tel.: 0211 89 22269 anna.schlieck@duesseldorf.de
Jona Winstroth Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Bildungsarbeit, Projekte und
didaktische Konzeption

Tel.: 0211 89 24246 jona.winstroth@duesseldorf.de
Immo Schatzschneider Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Archiv, Digitalisierung
und Forschung

Tel.: 0211 89 98 174 Immo.schatzschneider@duesseldorf.de
Astrid Hirsch-von Borries Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Stolpersteine, Veranstaltungsplanung, Ausstellungen, Öffentlichkeit und Social Media

Tel.: 0211 89 96663 astrid.hirschvonborries@duesseldorf.de
Dr. Andrea Ditchen Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Forschung, Projekte
und Wanderausstellungen

Tel.: 0211 89 22270 andrea.ditchen@duesseldorf.de
Milena Rabokon Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Bildungsarbeit, Projekte
und “Jugend erinnert”

Tel.: 0211 89 24245 milena.rabokon@duesseldorf.de
Kerstin Pfitzner Mitarbeiterin

Betreung der Wanderausstellung “Die Kommissare”

Tel.: 0211 89 22588 kerstin.pfitzner@duesseldorf.de
Uwe Bahr Assistenz der Geschäftsleitung Tel.: 0211 89 96144 uwe.bahr2@duesseldorf.de
Dr. Frederike Krenz Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Projekt Digitales Gedenkbuch (gefördert durch die Landeszentrale für Politische Bildung des Landes NRW)

Tel.: 0211 89 24245 frederike.krenz@duesseldorf.de

Schon einmal auf unserem Vimeo Account vorbeigeschaut? Da gibt es die Kurz-Dokumentation von Jacquelyn Altman und Naomi Wise zur Familie Altmann.
Seit heute ist auch der Film “Genauso wie du und ich” verfügbar.

Anlässlich des Gedenkens an das Novemberpogrom von 1938 setzten sich Teilnehmende der VHS Düsseldorf / Abteilung Schulische Weiterbildung im September 2022 intensiv mit der Geschichte der Düsseldorfer Familie Altmann auseinander. In mehreren Workshops in der Mahn- und Gedenkstätte Düsseldorf spürten die Jugendlichen dem Leben von David und Johanna Altmann und ihrem Sohn Alfred nach – sie gingen an die Wohnorte der Familie, lasen Briefzeugnisse und informierten sich über die Ereignisse in Düsseldorf während der NS-Zeit. Der Film “Genauso wie du und ich.” dokumentiert die persönliche Auseinandersetzung der Jugendlichen mit der Geschichte der Familie Altmann, lässt die Jugendlichen aber auch selbst mit ihren Einschätzungen und Gedanken zu Wort kommen.